Was essen vegane Kinder?

Karl Klops mag kein Fleisch mehr essen, aus Mitleid mit den Tieren. Und bald findet er auch Milch und Eier übel.

Also muss was Anderes auf den Teller.
Natürlich 100 Prozent Pflanzenpower!
Hier kommen Karls kinderleichte Lieblingsrezepte für jeweils 4 Personen:

Kichererbsen-Klops in Brottasche

Kichererbsen-Klops in Brottasche
1 Packung Falafel-Pulver (gibt’s in Bio-Märkten und Reformhäusern) nach Anleitung zubereiten.
Ca. 300 Gramm Soja-Joghurt würzen: Salz, gemahlener Koriander, gemahlener Ingwer, eventuell ein Schuss Leinöl.
2 Möhren raspeln, eine lange Gurke und 1 rote Paprika klein würfeln.
Die Falafel-Klöpse, die Joghurtsoße und das Gemüse in warme Pita- oder Fladenbrottaschen füllen. Fertig.

Reis mit Powersoße

Reis mit Powersoße
1 Aubergine würfeln und in einer Pfanne braten. Zur Seite stellen.
2 Möhren, 1 rote oder gelbe Paprika und  eine halbe Zwiebel kleinschneiden und anbraten.
1 TL Currypulver einstreuen.
1 kleine Tasse rote Linsen im Sieb waschen und einrühren.
Ca. ½ Liter Wasser und 300 ml Tomatenpassata dazu gießen. Deckel drauf. Alles zusammen 15 Minuten köcheln lassen. Die Auberginenwürfel dazu, weitere 5 Minuten köcheln.
Zum Schluss salzen. Für Kinder pürieren.
Dazu passt Reis sehr gut. Nudeln gehen auch.

Kräuterhexen-Nudelsuppe

Kräuterhexen-Nudelsuppe
Ca. 350 Gramm Spaghetti (ohne Ei) in kleine Stücke brechen, zur Seite stellen.
1 Zwiebel scharf anbraten.
Mit ca. 2 Liter Wasser aufgießen und zum Kochen bringen.
2 Lorbeerblätter, 2 TL Kräuter der Provence, 2 TL Gemüsebrühepulver und 1 TL Salz hinein.
3 Möhren und einen Kohlrabi in Würfel schneiden, in den Topf. Eine Handvoll grüne Erbsen (gern auch Tiefkühlware) dazu. Und die Nudeln gleich hinterher.
Alles zusammen 6 bis 8 Minuten kochen.
Je länger man die fertige Suppe nun stehen lässt, desto dicker wird sie.
Mit gehackter Petersilie und gemahlenem Muskat servieren.

Kartoffelbrei mit Tofuwurst

Kartoffelbrei mit Tofuwurst
Ca. 700 g Kartoffeln schälen und 25 Minuten in Wasser kochen. Das Wasser abgießen.
2 EL rein pflanzliche Margarine (am besten "Alsan" - sieht aus wie ein Butterstück) zu den heißen Kartoffeln in den Topf geben und zerlaufen lassen.
1 bis 2 Tassen Sojamilch dazu.
Alles zusammen per Kartoffelstampfer oder Handmixer (Rührquirle) zu Brei verarbeiten.
Mit Salz und gemahlenem Muskat würzen.
Tofuwürste (gibt’s sogar schon bei Aldi) in einer Pfanne braten.
Mit Ketchup und rohen Gemüseschnitzen - schön bunt - servieren.

Schokokuchen à la Opa Klops

Schokokuchen à la Opa Klops
300 g Mehl
300 g Zucker
6 EL Kakaopulver
2 TL Natron oder Backpulver
in einer Schüssel vermengen.
2 TL Vanillepulver
2 EL Tafelessig
10 EL Öl oder geschmolzene Margarine
dazu und vermischen.
2 Tassen kaltes Wasser darüber gießen und gut verrühren.
Den Teig in eine gefettete Kuchenform füllen.
1 Tafel vegane Zartbitterschokolade (z.B. Ritter Sport Halbbitter) raspeln und darüber streuen. Oder mit Schokoplättchen belegen.
30 bis 35 Minuten bei 180°C backen.

Süße Energiebällchen

Süße Energiebällchen
200 g entsteinte Datteln mit ein wenig heißem Wasser pürieren.
Mit 150 g geriebenen Mandeln verkneten.
Die Masse mit nassen Händen zu Bällchen formen.
Rundherum in Kokosraspeln wälzen.